Heizöl über 45 Euro

Preisrally erfasst auch andere Rohstoffe. Experten warnen vor euphorischer Stimmung.

08.03.2016

Die Preissteigerung kommt weiter voran, aktuell sind die Preise allerdings wieder gefallen. Zeitweise lagen sie über 40 Dollar. Im Augenblick kostet ein Barrel Brent 39,73 US-Dollar, 1,03 US-Dollar weniger als gestern; WTI bei 36,65 US-Dollar, 1,31 US-Dollar weniger als gestern.  Auch der Heizölpreis hat einen deutlichen Sprung gemacht: Im Moment kosten 100 Liter des Brennstoffes im Deutschlandmittel 45,58 Euro (Preis bei Abnahme von 3000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Damit kostet Heizöl so viel wie zuletzt Mitte Dezember 2015. Die Preisrally hat auch andere Rohstoffe erfasst, Experten warnen jedoch vor den Märkten. Sie seien hochspekulativ, meldet das Handelsblatt. Demnach könnten sie auch rasch wieder in sich zusammenfallen. Dem Preisauftrieb bei Öl, der vor allem durch den Russland-Opec-Deal zustande kam,  kann also auch noch nicht getraut werden, zumal die Konjunktur weiterhin Sorgen bereitet: das Angebot bleibt weiterhin hoch, die Nachfrage niedrig.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren