Hohe Lageraufbauten

Ölpreis gibt nach. Rockefeller Fonds steigt aus dem Öl-Multi Exxon aus.

24.03.2016

Paukenschlag für den US-Ölriesen Exxon: Die Rockefeller-Dynastie, deren Gründer John D. Rockefeller einer der mächtigsten Öl-Tycoons der USA war, steigt aus dem Konzern aus. Exxon habe über Jahrzehnte aktiv die Folgen des Klimawandels verschleiert, so die Wohltätigkeitsorganisation. Das meldet nun die "Wirtschaftswoche". Exxon zeigt sich verschnupft und wittert selbst eine Verschwörung gegen sich. Den Ölpreis tangiert das natürlich nicht, zeigt jedoch, dass sich auch Finanzinvestoren vom Öl abwenden.

Die hohen Lagerzuwächse lassen derweil die Preise wieder abstürzen. Brent kostet nur noch 40,51 US-Dollar pro Barrel, 65 Cent weniger als gestern; WTI 38,87 US-Dollar, 93 Cent weniger als gestern. Offenbar bereitet den Händler Sorge, dass die USA bei steigenden Ölpreisen wieder rasch in die Schieferölproduktion einsteigen könnte. Die Heizölpreise gaben zunächst nur leicht nach, 100 Liter kosten derzeit 46,40 Euro im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren