IEA-Prognose positiv

Ölmarkt soll sich im dritten Quartal dieses Jahres wieder von seinem Einbruch erholen.

15.06.2016

Die beiden Leitsorten sind am heutigen Tag wieder etwas günstiger als am Vortag. Brent kostet derzeit 49,53 US-Dollar pro Barrel, 29 Cent weniger als gestern. WTI kostet 48,46 US-Dollar pro Barrel, sechs Cent weniger als gestern. Die Sorge vor dem drohenden Brexit, dem Austritt Großbritanniens, bestimmt weiterhin den Rohstoffmarkt. Die Anleger halten sich zurück. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur wird sich der Ölhunger der Welt wieder erholen. Sie hat ihre Prognosen für das laufende Jahr nach oben korrigiert.

Demnach wird im dritten Quartal die Nachfrage das Ölangebot weltweit übersteigen, so die IEA laut Handelsblatt. Dafür verantwortlich seien eine deutlich stärker anziehendere Nachfrage sowie die erwarteten Produktionsausfälle, zum Beispiel in Nigeria. Der Heizölpreis sinkt derweil mit dem Rohölpreis. 100 Liter kosten derzeit im Deutschlandmittel 51,92 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren