In der Erholungsphase

Leitsorten mit steigender Tendenz. Brent wieder über der 50-Dollar-Marke.

06.06.2016

Die Leitsorten sind mit einer leichten Erholungstendenz in die neue Woche gestartet. WTI legt derzeit um 66 Cent pro Barrel auf 49,13 US-Dollar zu, Brent um 62 Cent auf 50,11 US-Dollar. Damit haben sie einiges von ihren Verlusten vom Wochenende wettgemacht. Grund dafür waren Arbeitsmarktdaten aus den USA. Diese sind erschreckend schlecht ausgefallen, wie das Handelsblatt mitteilt. Weniger Arbeitsplätze bedeutet auch weniger Ölnachfrage.

Außerdem rückt dies die schon fast sicher geglaubte Zinserhöhung in den USA wieder in einige Entfernung. Offenbar erholt sich die US-Wirtschaft doch langsamer als gedacht. Nun werden wieder die nächsten öffentlichen Worte von Fed-Chefin Janet Yellen genau seziert, um einen Hinweis auf die Pläne der Fed zu bekommen. Dies gibt jedoch dem zuletzt vor sich in dümpelnden Euro erneut Auftrieb: Er liegt mittlerweile bei 1,13 US-Dollar. Heizöl kostet derzeit 52,72 Euro pro 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren