Investitionen gehen zurück

Energiebranche hält sich angesichts gesunkener Öl- und Gaspreise zurück.

14.09.2016

Der Ölpreis sinkt weiter, allerdings nicht mehr so schnell wie gestern. Aktuell kostet ein Barrel der Leitsorte Brent 46,59 US-Dollar, 67 Cent weniger als gestern; WTI kostet 44,31 US-Dollar, 78 Cent weniger als gestern. Der Euro hat sich wenig bewegt und kostet weiterhin 1,12 US-Dollar. "Spiegel Online" meldet, dass die Invesitionen in der Energiebranche zurückgehen - nachvollziehbar bei deutlich gesunkenen Öl- und Gaspreisen sowie den Schwierigkeiten, die die meisten Ölmultis derzeit haben.

Vor allem veraltete Kohlekraftwerke würden erneuert, China investiere kräftig in Atomenergie, so ein aktueller Bericht der Internationalen Energieagentur. Derweil prognostiziert das API in den Vereinigten Staaten einen Lageraufbau in Höhe von 1,5 Millionen Barrel. Stimmen die Zahlen mit denen der Behörden überein, wäre dies nicht der erhoffte deutliche Aufschwung nach dem vergangenen Tropensturm. Die DOE-Zahlen werden folgen.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren