Kleiner Aufschwung

Heizölpreis wieder deutlich über 41 Euro pro 100 Liter. Öllager in den USA füllen sich.

26.02.2016

Der Rohölpreis könnte heute wieder etwas stabilisiert werden. Derzeit steigen die Preise für die Leitsorten leicht an. Brent kostet aktuell 35,73 US-Dollar, 23 Cent mehr als gestern, WTI 33,26 US-Dollar, 24 Cent mehr als gestern. Damit steigen auch wieder die Preise für Heizöl. Im Augenblick kosten 100 Liter im Deutschlandmittel 41,41 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Ob dieser kleine Aufschwung im Preis nachhaltig ist, wird sich erst in den kommenden Tagen zeigen. Denn derzeit wird jede kleine Meldung der Akteure im Preiskampf mit Argusaugen beobachtet.

In den USA haben sich nach Angaben des Department of Energy die Tanks wieder um 3,5 Millionen Barrel gefüllt. Das spricht nicht dafür, dass die US-Produktion den Worten des saudischen Ölministers widerspräche. Das derzeitige Einbrechen der Fördermenge in den USA sei nicht genug, um das globale Überangebot zu absorbieren, sagte al Naimi, so der Blog MarketWatch. Denn auch die Importzahlen für Rohöl in die USA haben sich verändert, sie stiegen um ca. 11 Prozent.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren