Langsame Erholung

US-Energiestatistiker: Lagerkapazitäten erschöpft, Produktion bleibt hoch.

10.08.2016

Heute meldet sich der Rohölpreis wieder zurück. Die Leitsorten werden teurer. Brent kostet aktuell 45,19 US-Dollar, WTI 42,90 US-Dollar. Der Heizölpreis ist den billigen Preisen der vergangenen Tage gefolgt. 100 Liter des Brennstoffes kosten heute noch 48,28 Euro im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).Der Euro unterstützt Heizölkäufer wenig, er kostet weiterhin 1,11 US-Dollar. Erneut kommt es auf die US-Lagerzahlen an, wohin sich der Preis in dieser Woche weiter entwickeln wird.

Laut American Petroleum Institute (API) werden sich die Rohllager in den USA wieder füllen, und zwar deutlich um 2 Millionen Barrel. Doch hatte das Institut in den vergangenen Wochen mit seinen Prognosen oft daneben gelegen. Die amerikanische Energy Information Administration (EIA), die sich mit der Energiestatistik des Landes befasst, glaubt aktuell an eine sehr langsame Erholung des Ölpreises. Zum einen sind die weltweiten Lagerkapazitäten fast erschöpft, zum anderen bleibe die Überproduktion nach wie vor hoch.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren