Leichte Preiserholung

Rohölpreise etwas teurer als gestern. Wall Street und Dow Jones stabilisieren sich wieder.

03.08.2016

Die Rohölpreise haben gegenüber gestern ein wenig zugelegt. WTI kostet aktuell 40,80 US-Dollar pro Barrel, während Brent etwas deutlicher zugelegt hat und 43,04 US-Dollar kostet. Offenbar leiden weiterhin viele Fonds rund um die Ölindustrie unter den gesunkenen Ölpreisen, zum Beispiel Fonds, die sich mit der Finanzierung von Versorgungsschiffen für Ölplattformen befassen. Hier herrschen starke Liquiditätsengpässe. Doch zeigen die stabilisierenden Preise auch Auswirkungen auf die Wall Street.

Die litt zuletzt unter den schwachen Ölpreisen. Mittlerweile hat auch der Dow Jones wieder etwas Höhenluft geschnuppert, wenn auch nur vorsichtig. Im Marktfokus liegen weiterhin die Rohstofflager in den USA, hier entscheidet sich, wohin die Reise zumindest kurzfristig geht. Die Zahl der Bohrlöcher in den USA war zuletzt wieder rückläufig, sodass von einer aufgehenden Strategie der Opec im Preiskampf mit den Vereinigten Staaten gesprochen werden kann.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren