Leitsorten stabiler

Euro etwas erholt bei 1,12 US-Dollar. Heizölpreis pro 100 Liter wieder leicht gefallen.

07.09.2016

Gegenüber gestern haben sich die Leitsortenpreise kaum verändert. Brent kostet aktuell 47,16 US-Dollar pro Barrel, WTI 44,82 US-Dollar pro Barrel. Noch immer hält die Hoffnung auf eine baldige Begrenzung der Ölförderung den Preis stabil. Solche Äußerungen hatten schon Anfang des Jahres für Kursspitzen gesorgt, doch die erste Konferenz, die in Doha stattfand, scheiterte an dem Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Teheran will weiterhin seine Produktion ausweiten, auch aus politischen Gründen wegen des großen regionalen Kontrahenten Saudi-Arabien.

Beiden führen seit Langem einen Stellvertreterkrieg im Jemen. Der Konflikt wird auch über den Ölpreis ausgetragen. Ob ein erneuter Anlauf nun die erhoffte Deckelung bringt, ist deshalb fraglich. Der Euro hat sich wieder etwas stärker gezeigt. Er kostet heute 1,12 US-Dollar. Der Heizölpreis fällt wieder leicht auf 50,32 Euro für 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren