Miese Börsenstimmung

Weltkonjunktur hat sich weiter abgekühlt. Ölpreise geben nach.

11.02.2016

Auch der Ölkonzern Total muss sparen, die Verluste drücken die Stimmung aber nicht nur in der Ölindustrie. Mittlerweile ist auch die Börse von der Nervosität am Markt nicht mehr gefeit, N-TV spricht sogar von Panik. Die Kurse purzeln und der Dax ist von der Marke 8.800 Punkte nicht mehr weit entfernt. Offenbar hat sich die Weltkonjunktur Anfang 2016 weiter abgekühlt. Somit dürfte es noch eine ganze Weile dauern, bis die globale Nachfrage die Ölschwemme wieder zurückführen kann.

Entsprechend purzeln auch die Ölpreis wieder: Brent kostet aktuell 30,22 US-Dollar pro Barrel, 71 Cent weniger als gestern, WTI 29,02 US-Dollar, 63 Cent weniger als gestern. Die Ölvorräte in den USA nehmen wieder zu, während der Iran und Saudi-Arabien sich eine Rabattschlacht liefern, meldet das Handelsblatt. Demzufolge bleibt der Druck auf den Ölpreis immens und wird auch weiterhin für einen günstigen Heizölpreis sorgen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren