Nigeria erhöht Spritpreise

Straßenschlachten in Venezuela. Ölpreis steigt weiterhin an.

12.05.2016

Die noch immer niedrigen Ölpreise führen in vielen Ölförderländern zu Verwerfungen: Laut "Spiegel Online" musste Nigeria seinen Benzinpreis um 70 Prozent erhöhen. Außerdem kam es ein Venezuela zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei: Angeblich verhindere die Regierung Maduro, dass ein Referendum über die Absetzung des Präsidenten ausgezählt wird. Die Ölproduktion in Libyen wird weiterhin durch den Kampf zweier rivalisierender Regierungen und den sogenannten "Islamischen Staat" erschwert, der seinerseits finanzielle Probleme wegen des niedrigen Ölpreises hat.

Im Augenblick allerdings steigen die Preise wieder. 47,97 US-Dollar kostet das Barrel der Leitsorte Brent derzeit, 61 Cent mehr als gestern. WTI kostet 46,78 US-Dollar, 67 Cent mehr als gestern. Der Euro schwankt weiterhin rund um eine Marke von 1,14 US-Dollar, während der Heizölpreis mittlerweile dem Ölpreis folgt: 100 Liter kosten im Deutschlandmittel 48,13 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren