US-Zinsen könnten steigen

US-Fed blickt optimistisch in die Zukunft. Lagerzahlen in dieser Woche gestiegen.

18.11.2016

Der Euro sinkt weiter. Heute kostet die Währung 1,05 US-Dollar. Grund dafür ist die Äußerung Janet Yellens, der Fed-Chefin, dass die Zinsen in den USA womöglich bald angehoben werden. Die wirtschaftliche Situation in den USA ist prädestiniert dafür. Hinzu kommt das milliardenschwere Steuersenkungs- und Investitionsprogramm, dass der künftige Präsident Trump angekündigt hat. Das würde zu einer Ausweitung der Inflation in den USA führen, worauf die Fed mit weiteren Zinsanhebungen reagieren dürfte.

Der Ölpreis zeigt sich auch heute wenig bewegungsfreudig. Brent kostet 46,58 US-Dollar, WTI 45,33 US-Dollar. Die aktuellen Lagerzahlen in den USA zeigen höhere Pegelstände: mehr als 5 Millionen Barrel mehr sind gegenüber der Vorwoche zu verzeichnen. Das wirkt sich insgesamt negativ auf den Ölpreis aus. Heizöl kostet heute 52,79 Euro pro 100 Liter im Deutschlandmittel, etwas mehr als gestern (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren