Verlängerung erwartet

Markt hofft weiter auf Geldflut aus dem Anleihekaufprogramm der EZB. Ölpreis stagniert.

08.12.2016

Die aktuellen Lagerzahlen des Department of Energy zeigen, dass die Prognosen richtig lagen: Die Pegel sinken, und zwar um 2,4 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche. Großen Einfluss auf den Ölpreis hat das heute allerdings nicht. Die Preise stagnieren. Brent kostet aktuell 53,31 US-Dollar pro Barrel, WTI 50,14 US-Dollar. Offenbar macht sich langsam ein gewisses Misstrauen am Markt breit, ob die Förderkürzung tatsächlich hält.

Die Opec hat sich dazu entschlossen, doch auch Nicht-Opec-Länder müssen mit den Opec-Staaten zusammen einen Kompromiss finden. Denn noch ist die Überversorgung mit Öl unvermindert hoch. Alle Augen richten sich allerdings langsam auf die Europäische Zentralbank. Dort wird über das aktuelle Anleihekaufprogramm gesprochen, der Markt hofft natürlich auf eine Verlängerung dieser Maßnahme.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren