Zweifel an Einigung

Preis schwankt wegen irakischer Verweigerung, seine Fördervolumina zu kürzen.

28.10.2016

Auch am heutigen Freitag kommt der Ölpreis langsam preislich voran. Brent kostet heute 50,61 US-Dollar pro Barrel, 75 Cent mehr als gestern, WTI 49,82 US-Dollar, 71 Cent mehr als gestern. Damit bewegt er sich tendenziell seitwärts. Der Euro ist ein wenig gestiegen und kostet 1,09 US-Dollar, Heizöl liegt preislich bei 56,01 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Damit ist der Brennstoff heute etwas günstiger als gestern.

Zweifel und Hoffnung wechseln sich ab, wonach es Ende November in Wien zu einer Einigung der Förderländer über eine Kürzung der Fördervolumina kommen könnte. Auch aus diesem Grunde schwankt der Preis. Der Irak hatte zuletzt Zweifel an einer Einigung gesät. Kürzt er seine Fördermenge nicht, müssten die Volumina auf andere Länder der Opec verteilt werden. Ob diese sich darauf einlassen, ist fraglich. Der Irak ist das zweitgrößte Förderland der Organisation hinter Saudi-Arabien.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren