Förderung ausgeweitet

Saudi-Arabien förderte im Februar mehr Öl als im Januar. Ölpreis schwach.

15.03.2017

Im frühen Handel gibt der Ölpreis weiter nach. Zwar wirkt die Drosselung der Opec stabilisierend, doch die Preise schaffen es noch nicht, das Niveau derzeit deutlich zu durchbrechen. Brent kostet aktuell 51,69 US-Dollar, WTI 48,55 US-Dollar. Die Drosselung könnte im Juni fortgesetzt werden, wenn sich die Opec-Staaten auf eine Verlängerung dieser Maßnahme einigen.

Ob das geschieht, ist fraglich. Auch Saudi-Arabien soll im Februar mehr Öl als im Januar gefördert haben, meldet Oilprice.com. Das API meldet in den USA einen Rückgang der Lagermengen um 500.000 Barrel. INsgesamt haben die USA jedoch in den vergangenen 11 Wochen mehr als 34 Millionen Barrel mehr eingelagert. Der Euro kostet weiterhin 1,06 US-Dollar, erwartet wird erneut ein Zinsentscheid der US-Fed.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren