Irak kürzt Produktion

Anzeichen verdichten sich, dass Förderkürzung der Opec eingehalten wird.

09.01.2017

Nachdem auch der Irak nun seine Ölproduktion zurückfährt, steigen die Chancen, dass die Opec-Vereinbarung zum Kürzen der Ölförderquoten in den Mitgliedsstaaten auch umgesetzt wird. Denn es gibt weiterhin Interessenlagen, die dies verhindern könnten - auch im Irak. Das Land benötigt Devisen, um den immens teuren Kampf gegen den sogenannten "Islamischen Staat" aufrechtzuerhalten. Zuletzt detonierten zwei Sprengsätze in Bagdad und töteten mindestens 18 Menschen, meldet heute.de.

Dennoch geht der Preis für Rohöl erst einmal zurück. Die Gegenbewegung setzt wieder ein; Brent kostet aktuell 56,30 US-Dollar pro Barrel, 45 Cent weniger als gestern; WTI kostet 53,23 US-Dollar pro Barrel, 51 Cent weniger als gestern. Erneut kommt es auf die US-Lagerzahlen Mitte der Woche an, wohin sich der Preis kurzfristig bewegt. Heizöl bewegt sich preislich seitwärts und kostet 60,43 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren