Mehr Öl, weniger Umweltschutz

Trump unterzeichnet neue Dekrete und will die US-Ölindustrie weiter voranbringen.

06.02.2017

Die Opec hat die Ölfördermenge wie versprochen gesenkt, auch Russland zieht langsam nach. Abzulesen ist dies am weiter steigenden Ölpreis. Brent kostet aktuell 56,90 US-Dollar, 18 Cent mehr als gestern, WTI pro Barrel 54,02 US-Dollar, 17 Cent mehr als gestern. Neue Erlasse von US-Präsident Trump könnten jedoch bald zu einem neuen Konflikt mit der Opec führen. Denn wenn es nach ihm geht, soll auch in Sachen Energy sein Motto "America first" gelten.

Demnach soll die Ölbohrindustrie gestärkt und der Umweltschutz geschwächt werden, um in Zukunft mehr US-Öl aus dem Boden zu holen. Der Heizölpreis bewegt sich derweil in einem engen Korridor seitwärts. Aktuell kosten 100 Liter 59,84 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle) im Deutschlandmittel, der Euro bleibt bei einem Preis von 1,07 US-Dollar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren