Preis tritt auf der Stelle

Brentpreis acht Prozent niedriger als vor einer Woche. Euro bei 1,06 Dollar.

13.03.2017

Zu Beginn der Woche bewegt sich der Ölpreis kaum von der Stelle. Aktuell kostet Brent 51,29 US-Dollar pro Barrel, WTI 48,30 US-Dollar pro Barrel. Damit sind die Preise gegenüber vergangener Woche wieder deutlich zurückgefallen. Der Brentpreis liegt mehr als acht Prozent niedriger als vergangene Woche, sieben Prozent niedriger als vor einem Monat. Noch bleibt die Frage unbeantwortet, wie schnell die US-amerikanische Schieferölindustrie wieder zu alter Stärke zurückfindet.

Sollte dies geschehen, dürfte sich der Druck auf den Ölpreis weiter erhöhen. Aktuell bewegt er sich in einem engen Band seitwärts. Der Euro hingegen hat sich etwas erholt und gestärkt: Er kostet mittlerweile 1,06 US-Dollar. Der Heizölpreis hat sich indessen deutlich verbilligt: 100 Liter kosten derzeit 57,26 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren