Saudis optimistisch

Preis tritt auf der Stelle. Euro trotz US-Zinserhöhung bei 1,07 Dollar.

17.03.2017

Der Ölpreis kommt nicht von der Stelle. Die Marktkräfte halten den Preis derzeit bei 50 Dollar pro Barrel, der große Ausbruch nach der Förderkürzung der Opec bleibt aus. Im Augenblick kostet die Leitsorte Brent pro Barrel 51,67 US-Dollar, WTI 48,77 US-Dollar. Noch bleibt Saudi-Arabien optimistisch, wenn es um eine mögliche Verlängerung der Kürzungen geht. Aber es gibt Hinweise darauf, dass Länder wie der Irak daran kein Interesse haben.

Sollte die Kürzung nicht verlängert werden, wäre dies ein fatales Signal für den Markt und könnte den Preis wieder massiv unter Druck setzen. Es kommt nun darauf an, wie schnell die weltweiten Überkapazitäten abgebaut werden können. Der Euro kostet trotz Zinserhöhung in den USA weiter 1,07 US-Dollar, Heizöl liegt preislich bei 56,07 Euro für 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren