Trend hält an

Rohölpreise bewegen sich seitwärts im Plus. Inflationsrate in Deutschland gestiegen.

04.01.2017

Zwar ist Rohöl derzeit etwas billiger als noch vor Jahreswechsel, doch auf den heutigen Tag bezogen geht es aufwärts. Brent kostet aktuell 55,79 US-Dollar pro Barrel, 23 Cent mehr als gestern, WTI 52,60 US-Dollar pro Barrel, 14 Cent mehr als gestern. Die Zuversicht am Markt über die geplante Förderkürzung hält an, einige Staaten melden auch bereits, dass sie ihre Produktion zurückgefahren haben. 

Steigende Ölpreise bedeuten auch eine höhere Inflation in der Eurozone. Das dürfte die Europäische Zentralbank freuen. Dennoch bleiben die Zinsen wohl noch eine ganze Weile niedrig. Im Dezember betrug die Inflationsrate in Deutschland 1,7 Prozent - eine schlechte Nachricht für Verbraucher, die vor allem wegen der niedrigen Ölpreise eine niedrige Teuerungsrate erwarten durften. Der Euro bewegt sich dennoch weiterhin wenig bei 1,04 US-Dollar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren