US-Fed hebt Zinsen an

Janet Yellen hält Wort: Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Öl wird billiger.

16.03.2017

Nach aktueller Meldung des US-Department of Energy sind die Lager in den USA wieder ein wenig leerer geworden. Große Auswirkungen auf den Ölpreis preistreibender Art hat dies jedoch nicht. Der Preis der Leitsorten ist weiter rückläufig. Aktuell kostet Brent 51,63 US-Dollar, 37 Cent weniger als gestern, WTI kostet 48,57 US-Dollar, 44 Cent weniger als gestern. Saudi-Arabien hat seine Produktion etwas erhöht, auch der Irak will wieder mehr Öl fördern, meldet WorldOil.

Der Euro fährt derweil deutliche Gewinne ein. Mittlerweile kostet die Währung 1,07 US-Dollar. Die US-Fed hat nun den Leitzins wie erwartet um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Er liegt nun zwischen 0,75 bis 1,0 Prozent. Das dürfte US-Präsident Donald Trump nicht gefallen. Der ist auf einen moderaten Dollarkurs angewiesen, sollen US-Amerikaner wieder mehr US-Produkte kaufen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren