US-Tanks füllen sich

Prognosen bestätigt: USA importieren mehr Rohöl und lagern mehr ein.

09.03.2017

Am heutigen Tag ist der Ölpreis deutlich gefallen. Brent kostet aktuell 51,87 US-Dollar, 1,29 US-Dollar weniger als gestern, WTI 49,04 US-Dollar, 1,12 US-Dollar weniger als gestern. Grund dafür waren die erneut starken Lageraufbauten in den USA. Die Voraussagen des API haben sich in dieser Woche deutlich bstätigt: in den US-Lagern verzeichnete das Energieministerium mehr als acht Millionen Barrel Rohöl mehr.

Produktseitig sind die Bestände allerdings gefallen. Der Markt bewertete vor allem gestiegene Ölimporte als Verkaufssignal, was die Preise deutlich unter Druck setzte.
Weil die EZB die Konjunktur in Europa mittlerweile vorsichtig optimistisch einschätzt, verschaffte sie dem Euro wieder einen Schub. Er kostet heute 1,05 US-Dollar. Heizöl wird etwas billiger, 100 Liter kosten im Deutschlandmittel 59,38 Euro (Preis bei Abnahme von 3000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren