OPEC+ bleibt bei bisherigen Plänen

Die Mitglieder der OPEC+ haben im Zuge des gestrigen JMMC-Meetings den Beschluss gefasst, die bisherigen Förderpläne unverändert zu lassen

28.04.2021 | Christoph Warich

 

Das gestrige Treffen des Joint Ministerial Monitoring Committee (JMMC) der OPEC+ brachte keine großen Überraschungen zutage. Das Bündnis, unter Führung von Saudia-Arabien und Russland, wird seine geplanten Förderanhebungen bis Juli wie geplant durchführen.
Des Weiteren wurde beschlossen, die für heute angesetzte Vollversammlung abzusagen, da es aus Mangel an Verhandlungsmasse zu keinerlei neuen, abstimmungswürdigen Entscheidungen kommen könnte.
Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass sich die OPEC+ Länder im März zu 115 Prozent an die selbstauferlegten Produktionsvorgaben gehalten haben. Im Vormonat waren dies noch 113 Prozent. Im gleichen Zeitraum seien jedoch die Ölbestände der OECD-Staaten um 14,4 Millionen Barrel gestiegen.
Die Ölmärkte reagierten derweil kaum bis gar nicht auf die Meldungen der OPEC+. Die getroffenen Entscheidungen und veröffentlichten Zahlen entsprechen im Großen und Ganzen auch genau den vorab gefassten Erwartungen.  

API vermeldet starken Aufbau bei Rohölvorräten

Das API hat in seinem gestern veröffentlichten Ölbestandsbericht massive Aufbauten bei den US-amerikanischen Rohölbeständen gemeldet. Entgegen den Erwartungen, die einen leichten Rückgang prognostizierten, kam es zu einem Plus von 4,3 Millionen Barrel. Auch bei den Destillaten und Benzin kam es konträr der Prognosen zu einem Rückgang der Lagerbestände.
Starken Einfluss auf die Märkte hatten die Veröffentlichungen des API nicht. Die im Laufe dieses Tages veröffentlichten Bestandsdaten des US-amerikanischen Energieministeriums DOE könnten da größere Auswirkungen haben. Anders als der Bericht des API gibt das DOE auch Daten zur Raffinerieauslastung sowie Import- und Exportzahlen heraus.

Notierungen

ICE Gasoil Mai handelte zuletzt bei 530,50 Dollar, +5,00 Dollar. ICE Brent handelt bei 66,64 Dollar, das sind 0,22 Dollar zum Schluss Dienstag. ICE WTI handelt bei 63,13 Dollar.

 

 

Presse-Kontakt


Tel.: 040 524768-0
info@comoil.de
Kooperation