Aktienwerte im freien Fall

Anleger befürchten Verluste und wechseln in vermeintlich sichere Anlagen. Konjunkturprobleme könnten Auswirkungen auf Heizöl haben.

05.08.2011

In den letzten acht Tagen hat der DAX dramatisch verloren, die Zugewinne dieses Jahres sind vollständig verloren. Der Preis für Gold jagt von einem Rekord-Hoch zum nächsten. Weil Yen und Schweizer Franken zu teuer geworden sind und die heimische Wirtschaft belasten, versuchen die Bank of Japan und die Schweiz ihre Währungen zu stabilisieren. In nur drei Tagen verloren die Rohölpreise jeweils etwa 10 Dollar je Barrel.


Es ist Panik ausgebrochen an den Märkten. Die Schuldenkrisen der USA und wichtiger europäischer Staaten belasten die Konjunkturerwartungen. Anleger flüchten aus den unsicheren Anlagen in die vermeintlich sicheren Häfen Gold und Dollar.

So erfreulich auch die zu erwartenden Rückgänge der Heizölpreise in der Folge auch sind, so bereitet diese Lage derzeit auch Sorgen. Eine Abkühlung der weltweiten Konjunktur könnte dramatische Folgen haben.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren