Dollarstärke treibt Preise wieder hoch

Rohöl-Notierung stabil, Euro steigt gegenüber US-Dollar an und leidet unter der Schuldenkrise. Importpreise steigen.

23.04.2010

Nachdem das Flugverbot in Europa und die Klage gegen Goldman Sachs zu Wochenbeginn die Märkte schwer belastete und auch den Heizölpreis nachgeben ließ, ist die Korrektur heute bereits wieder passé. Es regiert wieder das inzwischen sattsam bekannte Bild eines vor allem vom Devisenmarkt getriebenen Preisanstiegs. Während die Rohöl-Notierungen in den letzten Tagen eine relative Stabilität aufweisen, steigt der US-Dollar gegenüber dem Euro immer weiter an. Letzterer leidet nach wie vor unter den Schuldenbergen einzelner EU-Staaten, allen voran Griechenland. Die Importpreise ziehen dadurch an. Das führt mitunter zu steigenden Heizölpreisen in Deutschland bei sinkenden Rohölpreisen auf dem Weltmarkt. Der aktuelle Kurs liegt heute bei bundesweit durchschnittlich 68,40 €/100L (bei einer Abnahmemenge von 3000L) und damit leicht über dem Niveau des vergangenen Freitags.
Bei den Verbrauchern herrscht nach wie vor Zurückhaltung. Es ist Frühling und die akute Notwendigkeit einer Bevorratung geht zurück. Es wird verständlicherweise auf fallende Preise gewartet. Da eine wirkliche Abwärtsbewegung in absehbarer Zeit allerdings nicht erkennbar und eher unwahrscheinlich ist, kann diese Taktik unter Umständen risikobehaftet sein.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren