EU-Beschlüsse und Iran-Embargo

EU-Gipfel bestimmte Investoren-Laune. Atom-Programm des Irans rückt wieder in den Blickpunkt. Rohölpreise reagieren.

06.07.2012

Am Anfang der Woche dominierte noch der erfolgreiche EU-Gipfel die Nachrichtenlage und die Laune der Investoren. Dann rückte der Konflikt um das iranische Atom-Programm wieder in den Blickpunkt. Das Säbelrasseln der Iraner einerseits und der USA andererseits ist zunehmend lauter geworden.

Die Rohölpreise sind diesen Rahmenbedingungen gefolgt und gestiegen. Neben der schwelenden Euro-Krise belastet nun wieder ein möglicher internationaler Konflikt die Nachrichtenlage. Daher ist es so schwer wie sonst selten, einen halbwegs treffenden Ausblick zu wagen auf die weitere Entwicklung der Rohölpreise.

Denn einerseits treiben Krisen im Nahen Osten die Rohölpreise. Andererseits belasten Konjunktursorgen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren