Euro-Krise

Hilfspaket für Griechenland beschlossen. Aktien-Indizes steigen an. Eurokrise erreicht Wirtschaftsmacht Deutschland.

29.07.2011

Das war die Woche der Euro-Krise. Nach langem Hin und Her beschlossen am Donnerstag endlich die Regierungschefs der 17 Euro-Staaten ein weiteres Hilfspaket für Griechenland. Zugleich stellten sie die Weichen für die Entwicklung des europäischen Rettungsschirms EFSF hin zu einem "EWF", Europäischen Währungsfonds", nach dem Vorbild des IWF.


Die gefassten Beschlüsse ließen dann auch gleich die europäischen Aktien-Indizes steigen. Der Euro selbst profitierte zunächst deutlich. Die schöne Stimmung könnte jedoch ein jähes Ende finden. Denn ausgerechnet Europas führende Wirtschaftsmacht Deutschland sieht nun das Wachstum der letzten Monate gefährdet. Die Eurokrise ist so nun auch in der BRD angekommen. Die Prognosen sehen ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum. Es wird sich zeigen, wie der Eurokurs darauf reagiert.


Die Heizölpreise bewegten sich in dieser Woche nur wenig. Wegen der stabilen Rohölpreise, deren Kurse kaum schwankten, war es allein der Eurokurs, der Bewegung in die Heizölpreise brachte. Sollte nun der Euro zu seinem letzten Höchststand zurückkehren, könnten auch die Heizölpreise profitieren - vorausgesetzt, sie steigen nicht plötzlich weiter.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren