Große Konjunktursorgen und Krise in Syrien

Große Differenzen zwischen Angebot und Nachfrage bei Rohöl. Sorgen wegen Syrien Krise.

05.10.2012

Hatte die Woche zunächst in aller Ruhe begonnen, fielen schnell und deutlich die Rohölpreise unter dem Eindruck ziemlich mieser Konjunkturdaten. Hinzu kam in deutlicherem Maße die Differenz zwischen der Rohöl-Nachfrage und dem aktuellen -Angebot. Während die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA auf das niedrigste Niveau seit April zurückgegangen ist, ist zugleich die Ölproduktion auf das höchste Level seit 15 Jahren gestiegen.

Zum Ende der Woche geriet die Krise in Syrien wieder in den Blickpunkt. Die ganze Region ist ein Pulverfass, gleichzeitig jedoch extrem wichtig für die Rohölversorgung - nicht nur wegen der großen Fördergebiete, sondern auch durch die geostrategische Lage, der vielen Pipelines. Zwischen Israel im Westen und dem Iran im Osten, den ehemaligen GUS-Staaten im Norden am Kaspischen und dem Schwarzen Meer sowie den arabischen Staaten im Süden verlaufen viele Konfliktlinien. Die Angst vor einem unkontrollierbaren Flächenbrand ist groß.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren