Heizölpreis knapp unter Jahreshoch

Kaltes Wetter lässt nach, Rückfrage für Heizöl lässt ja. Rückgänge und Antstiege beim Preis könnten sich abwechseln.

26.02.2010

Nachdem der Preis für Heizöl in Deutschland zum Wochenbeginn ein neues Jahreshoch erreichte und dieses Niveau bis zum Donnerstag weitestgehend halten konnte, zeichnet sich heute eine leichte Entspannung ab. Mit einem bundesweiten Durchschnittspreis von aktuell 62,80 €/100L (bei einer Abnahme von 3000L) liegen die Notierungen aber nur 0,8 % unterhalb der bisherigen Höchstmarke für 2010. Der US-Dollar ist immer noch überproportional stark und minimiert so das Durchreichen von Preisrückgängen auf dem Weltmarkt auf den heimischen Heizölpreis.
Die allgemeine Nachfrage ist inzwischen leicht rückläufig, da das extrem kalte Wetter nachlässt. Sollten die steigenden Temperaturen Bestand haben, könnte von der Nachfrage-Seite in absehbarer Zeit eine leichte Preisentspannung auftreten. Kurzfristig sollte aber mit Preisen auf dem bisherigen Niveau gerechnet werden, da die Situation auf dem Weltmarkt zur Zeit unberechenbar ist und Rückgänge sich mit Anstiegen in kurzen Intervallen abwechseln.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren