Heizölpreis sitzt Rohöl-Rallye aus

Euro bleibt auf hohem Niveau, Heizölpreise reagieren und bringen eine Korrektur nach unten mit sich.

08.10.2010

Allein der aktuellen Stärke des Euro auf dem Devisenmarkt ist es zu verdanken, dass der deutsche Heizölpreis diese Woche nicht explosionsartig angestiegen ist. Die Notierungen für Heizöl schwankten nur leicht, während auf dem internationalen Rohölmarkt eine stark spekulationsgetriebene Preisrallye stattfand. Seit gestern wird jedoch Kasse gemacht und der Rohölpreis geht deutlich zurück. Der Euro bleibt aber auf einem hohen Niveau, so dass heute eine deutliche Korrektur des Heizölpreises nach unten erfolgen kann. Der bundesweite Durchschnittspreis liegt heute bei 67,90 €/100L (bei einer Abnahme von 3000L) und damit über 2% unter dem Wert der Vorwoche.
Die Nachfrage ist diese Woche leicht zurück gegangen. Sollte sich die Korrekturphase auf dem internationalen Ölmarkt weiter fortsetzen - das Potenzial dafür scheint in den nächsten Tagen gegeben - könnten weitere Preisabschläge folgen. Die aktuelle Woche hat jedoch gezeigt, dass trotz schwacher fundamentaler Daten immer auch Preissteigerungen möglich sind.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren