Hohes Preisniveau bleibt bestehen

Stabile Heizölpreise auf einem hohen Niveau. Winterwetter nimmt Einfluss auf Preise.

10.12.2010

Diese Woche war geprägt von weitestgehend stabilen Heizölpreisen auf sehr hohem Niveau. Zwischenzeitliche Kursverluste auf dem internationalen Rohölmarkt kamen nur eingeschränkt beim Verbraucher an, da die Schwäche des Euro gegenüber dem US-Dollar auf dem Devisenmarkt anhält. Das verteuert die Importpreise, die traditionell in der amerikanischen Währung bezahlt werden müssen. Mit bundesweit durchschnittlich 73,60 €/100 Liter (bei einer Abnahmemenge von 3000 Liter) verharrt der deutsche Heizölpreis heute auf seinem bisherigen Wochenhoch und notiert nur knapp unterhalb des Höchstmarke für dieses Jahr.
Eine wirkliche Entspannung ist nicht in Sicht. Neben dem Weltmarkt kommen auch verstärkt lokale Preiseinflüsse zum Tragen, insbesondere das Winterwetter. Trotz des hohen Preisniveaus ist die Nachfrage belebt, da die Kälte nun auch abwartende Heizölkunden zum Kauf zwingt. Die Lieferzeiten verlängern sich, auch durch die teils schwierigen Verkehrsbedingungen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren