Iran-Konflikt und Chinas Märkte treiben Preise

Schwacher Euro und Wirtschaftsdaten Chinas nehmen Einfluss auf den Ölpreis. Entspannung der Lage nicht in Sicht.

08.02.2013

Trotz einiger sehr schwacher Schwankungen in der Wochenmitte zeigt das Preisbarometer für Heizöl diese Woche insgesamt deutlich nach oben. Dies liegt einerseits am schwachen Euro. Nachdem sich EZB-Präsident Mario Draghi eher verhalten gezeigt und die Erwartungen an einen Konjunkturschub in der Eurozone eher gebremst hat, geriet lediglich die US-Sorte WTI etwas unter Druck - Brent verteuerte sich dagegen, während Draghis Worte an den Devisenmärkten zu einer Talfahrt des Euro führten.

US-Händler hatten die Aussagen so bewertet, dass das Wachstum in Europa nur schwach ausfallen werde, und schwaches Wachstum bedeutet schwache Nachfrage nach Rohöl.

Geopolitisch rückt andererseits wieder der Iran in den Fokus des Ölhandels: Zunächst hieß es, der Iran wolle direkte Verhandlungen mit den USA über sein Atomprogramm führen. Nun ließ Revolutionsführer Ayatollah Ali Chamenei verkünden, dies sei keineswegs der Fall, denn die USA würden den Iran bedrohen. Dieser Zickzack-Kurs kurbelt vor allem den Kurs für die geopolitisch sensible Sorte Brent an, denn eine Entspannung in der Golfregion ist damit erneut weit entfernt.

Und auch die exzellenten Wirtschaftsdaten des zweitgrößten Ölverbrauchers der Welt, China, befeuern den Preis: Importe und Exporte steigen deutlich und damit auch der Ölverbrauch. Damit setzt der Heizölpreis seinen Kursanstieg weiter fort, mit einer Entspannung ist erst einmal nicht zu rechnen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren