Kaum Veränderungen bei Heizöl- und Rohölpreisen

Impulse fehlen, um den Ölpreis zu bewegen. Prognosen zur Entwicklung bleiben unsicher.

03.06.2011

Auch in dieser Woche sinken die Heizölpreise zum Wochenende ein wenig. Die Rohölpreise bewegen sich in einem engen Rahmen um Werte von etwa 100 Dollar je Barrel bei WTI und 115 Dollar bei Brent. Der Euro kann sich in dieser Woche behaupten.

Wie in der letzten Woche fehlten wegweisende Impulse für den Handel. Noch immer sucht der Rohstoffmarkt nach Orientierung. In dieser Woche beherrschten vor allem Nachrichten aus den USA das Bild. Die momentane Schwäche des Dollars macht Anlagen in Rohstoffe wieder attraktiver. Andere Wirtschaftsdaten aus den USA jedoch hatten gegenteilige Wirkungen - ein durchwachsenes Bild also.

Prognosen auf die zukünftige Rohölpreisentwicklung bleiben weiterhin ein unsicheres Stochern im Trüben. Immerhin zeigt sich der Euro stabiler als zuletzt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren