Krise in Ägypten, Aufschwung in den USA

Aussage von EZB-Präseident Draghi sorgt für Kauflaune bei Anlegern. Krise in Ägypten lässt Ölpreise steigen.

05.07.2013

Der DAX hat es zum Wochenende hin erneut geschafft, die Marke von 8.000 Punkten zu überspringen. Grund dafür waren die Worte von EZB-Präsident Mario Draghi, die Leitzinsen in der Eurozone für eine längere Zeit bei 0,5 Prozent zu belassen - Freude auf dem Parkett, die Anleger in Kauflaune, wie das Handelsblatt am Freitag schreibt. Deutlich weniger freuten sich Devisenhändler darüber, die in Euro angelegt hatten, denn der Kurs der Währung sank nach den Äußerungen des Notenbankchefs - Importe verteuern sich damit, also auch Heizölzukäufe aus dem Ausland. Um 2,4 Prozent ist der Preis für Heizöl in dieser Woche gestiegen, ein Ende ist noch nicht abzusehen. 

Preistreibend wirkte sich in dieser Woche auch die Krise in Ägypten zu. Während Präsident Mursi und das Militär um die Macht rangen, sahen Ölhändler bereits den wichtigsten Schifffahrtsweg des Nahen Ostens und Europas in Gefahr - den Suez-Kanal, durch den täglich zwei Millionen Barrel Öl transportiert werden. Derzeit ist die Gefahr aus Sicht der Märkte noch nicht gebannt, auch wenn der Präsident mittlerweile unter Hausarrest steht - seine Partei macht nun mobil. Preisbestimmend bleibt damit, wie Ägypten nun weiter verfährt und vor allem, welchen Weg die Muslimbrüder und das Militär einschlagen.

Zusätzlich kam diese Woche hinzu, dass die US-Lagerbestände für Rohöl und Diesel erheblich gesunken sind. Die Nachfrage in den USA steigt offenbar stärker als erwartet, was Ölhändler freut, den Heizölverbraucher weniger. Denn WTI und Brent sind in dieser Woche auch aufgrund der veröffentlichten Daten des US-Energieministeriums erheblich gestiegen, nach langer Durststrecke wittern die Ölmärkte wieder Morgenluft - und machen Heizöl damit teurer.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren