Lage der Weltwirtwschaft uneindeutig, OPEC verunsichert

Prognose der Internationalen Energieagentur zur Rohöl-Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte. Bürgerkrieg in Syrien nimmt Einfluss auf den Ölpreis.

14.06.2013

Die Weltwirtschaft bleibt uneindeutig, und damit auch die Ölpreise: Die Lager sind voll, die Konjunktur lahmt, kurzfristige Ausschläge nach oben bringt derzeit wohl nur der elektronische Handel. Die OPEC hat deswegen ihre Bedarfsprognose mit einer erwarteten Steigerung von 840.000 Barrel selbst angezweifelt, so das Handelsblatt. Ein Wackelkandidat in den OPEC-Modellen: der Euroraum, in dem die Wirtschaft immer noch nicht maßgeblich anspringt.

Gasöl, das Vorprodukt von Heizöl, ist in dieser Woche an der Londoner Börse wieder teurer geworden, während der Euro nach starker Performance in der Wochenmitte gegen Wochenende hin wieder etwas erlahmte - damit üben die Verteuerung von Gasöl und Rohöl am Freitag deutlichen Einfluss auf den Heizölpreis aus, der nach längerer Talfahrt nun wieder steigen könnte.

Geht es gemäß der Prognose der Internationalen Energieagentur weiter, wird sich die Nachfrage nach Rohöl in der zweiten Jahreshälfte erhöhen, und zwar deutlich - vor allem durch neue Raffinerien in Asien, Wartungsarbeiten auf europäischen Bohrinseln und einer heftigen Hurricane-Saison in den USA. 

Im OPEC-Land Iran wird derzeit ein neuer Präsident gewählt. Risikoaufschläge für Rohöl preisten auch die starken Spannungen zwischen den USA und Iran wegen des iranischen Atomprogramms mit ein. Ein moderater Präsident könnte diese Aufschläge wieder abmildern. Der syrische Bürgerkrieg bleibt ebenfalls ein Preistreiber. Am Freitag kündigten die USA an, dass sie die syrischen Rebellen nun unterstützen wollen, weil der Giftgasangriff von Seiten der Regierung auf die Rebellen nun gesichert sei, meldet die "Tagesschau" - weitere Eskalation nicht ausgeschlossen. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren