Leicht bewegt im Seitwärtstrend

Internationaler Ölmarkt schwankt. Deutscher Heizölpreis ebenfalls. Abwärtstrend vermutlich bald beendet.

22.10.2010

Der internationale Ölmarkt schwankt zur Zeit stark und mit ihm der deutsche Heizölpreis. Die Entwicklung auf dem Devisenmarkt hat diese Woche jedoch für einen relativ engen Preiskorridor bei den Bewegungen gesorgt, so dass der aktuelle Seitwärtstrend weiterhin als stabil bezeichnet werden kann. Für den Verbraucher bedeutet das kalkulierbare Preise innerhalb einer relativ geringen Preisspanne, die sich zur Zeit zwischen 67 und 69 €/100L bewegt. Heute liegt der bundesweite Durchschnittspreis für Heizöl bei 67,20 €/100L (bei einer Bestellmenge von 3000L) und damit rund ein Prozent unter dem Wert des vergangenen Freitags. Gleichzeitig ist dadurch ein neues Wochentief erreicht worden. Damit dürfte sich das Abwärtspotenzial der Preise aber langsam erschöpfen, zumal die Nachfrage inzwischen wieder spürbar anzieht. Für die kommende Woche muss weiterhin mit Schwankungen gerechnet werden, die sich aber innerhalb des bestehenden Trendkanals bewegen dürften. Ein genaues Beobachten der Tageskurse kann nach wie vor leichte Preisvorteile bringen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren