Lockere US-Geldpolitik führt zu mehr Spekulationen

Aufwärtsbewegung beim Heizölpreis zum Wochenende trotz hohen Heizölbeständen und weiteren Produktionen in den USA.

15.11.2013

Nach einem kurzen Einbruch am Mittwoch auf weniger als 83 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle) hat sich Heizöl gegen das Wochenende hin wieder aufwärts bewegt und strebt einer Marke von 85 Euro pro 100 Liter zu. Grund dafür ist der weiter steigende Preis für Brent und WTI sowie der nachziehende Gasölpreis in London im Verbund mit einem Euro, der diese Preissteigerungen nicht ausgleichen kann. 

Rohöl wird teurer, obwohl die Lagerdaten der USA mehr als positiv ausfallen, wie der Wirtschaftsdienst Bloomberg feststellt: Nicht nur die Lager sind voll, auch die US-Produktion läuft auf Hochtouren. Dass der Preis für ein Barrel Brent und WTI dennoch steigt, könnte demnach eher an Spekulationen liegen. Eine Rolle spielt aber für Brent auch weiterhin Libyen, wo Brent-ähnliches Öl gefördert wird. Nach erneuten Unruhen dort schlug das Preisbarometer in Europa ebenfalls ins Plus aus, bemerkte das Oil&Gas Journal. Doch auch hier gilt: Der Preis für Brent liegt heute knapp sieben Euro niedriger als noch vor einem Jahr. 

Das liegt unter anderem an der Äußerung von Janet Yellen, künftige Chefin der US-Notenbank, die weiterhin eine lockere Geldpolitik in Aussicht stellt, so das Wall Street Journal. Damit befeuert sich die Aktienmärkte weiter, schwächt aber den Dollar, weil die Aussichten auf eine Erholung damit erneut verschoben sind. Spekulationen in Rohöl bleiben damit aber ebenfalls günstig und nur die hohen Lageraufbauten in Cushing verhindern, dass der Rohölpreis noch mehr steigt. Da der Gasölpreis dadurch mitgezogen wird, bleibt auch Heizöl zunächst auf einem tendenziell steigenden Niveau.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren