Preise klettern weiter

Warten auf Arbeitsmarktbericht in den USA. Kurzfristig Preiskorrektur erwartet. Mittelfristig Aufwärtstrend.

07.08.2009

Die Preise steigen weiter. Die Rohöl-Rallye der vergangenen Woche hat auch das Heizöl hierzulande erneut verteuert. Allein der starke Euro wirkt dem Trend ein wenig entgegen und begrenzt die Preisanstiege, ausgleichen kann er sie jedoch nicht. Der bundesweite Durchschnittspreis legt heute leicht zu, auf aktuell 58,40 €/100L (bei einer Bestellmenge von 3000L). Am heutigen Morgen stehen die Preise für Rohöl zwar wieder unter Druck, aber das gestrige neue Jahreshoch von Brent wirkt sich heute noch auf den Heizölmarkt aus.
Die Entwicklung in den kommenden Tagen hängt stark vom Ergebnis des heutigen Arbeitsmarktberichts in den USA ab. Sollten die Arbeitslosenzahlen weiter ansteigen, wie allgemein erwartet wird, ist eine Preiskorrektur wahrscheinlich. Mittelfristig scheint der Trend jedoch weiter aufwärts gerichtet, und mit ihm steigende Heizölpreise.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren