Russland fürchtet niedrigen Ölpreis

EZB kauft Banken "Schrottpapiere" ab. Der Euro reagiert daraufhin nur mit geringen Veränderungen.

03.10.2014

Nach der gestrigen Entscheidung der Europäischen Zentralbank, den Banken über die kommenden zwei Jahre sogenannte Schrottpapiere abzukaufen, hat der Euro im Handel nur wenig reagiert. Die Aussicht, dass die EZB dadurch etwa eine Billion Euro in den Markt pumpen will, schlug sich nur kurzfristig in einem steigenden Kurs nieder. Experten der Banken zeigen sich nach Angaben des Handelsblattes sogar entsetzt durch diese Aussicht, sie sprechen gar von "finanziellem Atommüll". Demzufolge bleibt der Eurokurs weiter relativ niedrig und verteuert demnach auch in dieser Woche Rohölimporte. 

Allerdings bleibt der Kurs für Brent und WTI in dieser Woche weiter niedrig und fällt weiter. In Russland rüstet sich die Notenbank bereits für einen weiteren Preisverfall. Zu 40 Prozent stammen die Einnahmen des russischen Staates aus dem Ölgeschäft. Weitere Sanktionen und ein fortschreitender Preisverfall könnten die russische Wirtschaft weiter destabilisieren, schreibt die Schweizer Handelszeitung. Dass der Ölpreis in absehbarer Zeit wieder steigen könnte, darauf setzen Investoren derzeit keine Hoffnung. Noch kämpfen zahlreiche Volkswirtschaften mit der Krise, die Abnahme von Öl schwächelt, während das Angebot weiter 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren