Seitwärtstrend bei Heizöl

Schwache Konjunkturdaten und Aktienmärkte machen sich beim Ölpreis bemerkbar. Preisaufschläge eher unwahrscheinlich.

20.11.2009

Der kurzfristige Anstieg der Heizölpreise zu Beginn der Woche hat sich inzwischen wieder in Luft aufgelöst. Mit bundesweit durchschnittlich 57,70 €/100L (bei einer Bestellmenge von 3000L) kostet Heizöl heute nur marginal mehr als am vergangenen Freitag. Schwache Konjunkturdaten und Aktienmärkte setzen den Rohölpreis auf dem Weltmarkt wieder unter Druck. Zudem präsentiert sich der US-Dollar diese Woche etwas stärker und sorgt so für zusätzliche Zurückhaltung auf dem Ölmarkt. Das kommt dem Verbraucher zur Zeit zugute. Ein anhaltender Seitwärtstrend mit leichten Ausschlägen in jede Richtung scheint für die kommende Woche wahrscheinlich. Die Nachfrage befindet sich weiterhin auf normalem Niveau, so dass von dieser Seite keine Preisaufschläge zu erwarten sind.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren