Starker Euro und schwache US-Konjunktur lassen Preise purzeln

Trotz hoher Nachfrage gehen die Preise für Heizöl derzeit zurück. US-Ölmarkt profitiert von WTI-Fördermengen.

12.04.2013

Mit dem Euro geht es bergauf, die US-Konjunktur schwächt sich ab, während die Öllager voll sind - für deutsche Heizölkunden bedeutet dies, dass die Preise für den Brennstoff zurzeit trotz durchwachsener Witterung im Frühjahr und dementsprechend hoher Nachfrage in den Keller rauschen. Denn die Nachfrage scheint keinen nennenswerten Einfluss auf die Preise derzeit zu haben, flankierende Effekte wie Devisenmärkte und das auch im Euro-Raum erwartete schwächere Wachstum üben größeren Einfluss aus.

Die Aktienmärkte trotzen derzeit noch der etwas geschwächten wirtschaftlichen Lage, sie profitieren nach wie vor von der Geldschwemme der Notenbanken, die in Deutschland gerade wegen des schwachen Ölmarktes die Inflation nicht zusätzlich ankurbelt. Vor allem Heizöl folgt dem Preistrend der Nordseesorte Brent und fiel nach Ostern, zuvor waren offenbar viele Tanks witterungsbedingt leergefahren, was das kurzzeitige Preishoch vor den Feiertagen zur Folge hatte.

Hinzu kommt, dass der US-Ölmarkt im Augenblick von den erhöhten Fördermengen von WTI profitiert - Zukäufe von Brent aus dem europäischen Raum sind nicht mehr in dem Maße en vogue, möglicherweise werden gar Brent-Bestände zugunsten der US-Sorte veräußert. Die Folge: Es bleibt mehr einheimisches Öl für den einheimischen Markt, die Preisschere von WTI und Brent könnte damit weiter zusammenschrumpfen und dem Euro-Raum wieder günstigeres Nordsee-Öl bescheren. Und damit auch dem Heizöl-Endverbraucher.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren