Talsohle durchschritten, Preise steigen wieder

Euro schwächelt und verteuert damit Exporte. Auch Heizölpreise steigen.

18.07.2014

Nachdem die Heizölpreise über einen längeren Zeitraum nachgaben, stiegen sie in dieser Woche wieder an. Grund waren die positiven Wirtschaftsaussichten in China. Nach schwierigen Jahren steigt das Wirtschaftswachstum nach offiziellen Angaben des Landes wieder auf 7,5 Prozent an. Das veranlasst auch den Ölmarkt, wieder auf steigenden Absatz in Asiens größter Wirtschaftsnation zu hoffen. Doch selbst chinesische Experten warnen vor zu viel Euphorie, berichtet die "Welt". Sorgen bereiten insbesondere die Überkapazitäten in der Schwerindustrie.

Die derzeitigen Krisen führen zusätzlich dazu, dass sich der Aufwärtstrend weiter stabilisiert. Dazu gehört der Einmarsch Israels in den Gazastreifen, von wo aus seit Tagen ständig Raketen auf den Süden Israels gefeuert werden. Hamas und Israel ringen in Ägypten um einen Frieden, doch noch preisen die Händler wegen der Kämpfe Risikoprämien ein, so der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg. Hinzu kommt der mutmaßliche Abschuss eines malaysischen Passagierflugzeuges über der Unruheregion nahe dem ukrainischen Donezk. Nach ukrainischen Angaben wurden Telefongespräche abgehört, wonach Separatisten den Jet irrtümlich abgeschossen hätten. Auch darauf reagierten die Händler mit erhöhten Risikoaufschlägen, schreibt das deutsche Handelsblatt.

Die günstigen Zeiten für Heizölkäufer scheinen damit erst einmal passé, auch weil der Euro derzeit eher schwächelt und damit Importe verteuert. Währungshüter machen sich allerdings eher Sorgen um die Inflation im Euroraum, die nur bei 0,5 Prozent liegt. Das nährt weiter die Furcht vor einer Deflation, einem Sinken der Preise auf breiter Basis, doch die EZB hat bereits vor Monaten angekündigt, diese um jeden Preis verhindern zu wollen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren