US-Arbeitsmarktdaten mit Spannung erwartet

Preisschere zwischen Leitsorten Brent und WTI wieder verkleinert. Gasölpreis schwächelt in London und zieht Heizölpreis mit.

06.12.2013

In dieser Woche reagierten Brent und WTI uneinheitlich, die Preisschere zwischen den beiden Leitsorten schloss sich wieder ein wenig. Grund dafür war vor allem der heftige Lagerabbau in den USA, der Mitte der Woche öffentlich wurde - und am Ende doch nicht so hoch ausfiel, wie befürchtet. Die prognostizierten Zahlen des API waren fast doppelt so hoch wie die des Energieministeriums, die die tatsächlichen Zahlen vorlegen, dennoch reichte es, um WTI kontinuierlich steigen zu lassen.

Der Euro hält sich augenblicklich wacker über einer Marke von 1,36. Zwar war eine neue Sitzung der EZB mit Spannung erwartet worden, doch die Chancen, dass die Zentralbank die Zinsen tiefer als 0,25 Prozent senken wird, standen schlecht. Entsprechend gab es an dieser Stelle wenig Bewegung. Weil der Gasölpreis in London in dieser Woche schwächelte, sank auch der Heizölpreis in Deutschland.

Mit Spannung werden die freitäglichen Arbeitsmarktdaten aus den USA erwartet. Noch immer ist unklar, wann die US-Notenbank den Geldhahn zudrehen wird - dies hängt weiter klar von der Arbeitsmarktentwicklung ab. Die Konjunkturdaten sehen freundlich aus, vor allem im dritten Quartal war die US-Wirtschaft schneller gewachsen als erwartet. Ob das jedoch nachhaltig ist, bleibt abzuwarten, schreibt die "New York Times".

Für Heizölkunden jedoch bleibt der Preis günstig, er liegt noch immer fünf Prozent unter dem Preis von vor einem Jahr. Allerdings geht das Bestellfenster zu, bis Weihnachten sind es lediglich noch zwei Wochen. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren