Neue Modernisierungsaktion „Besser flüssig bleiben“

Besser flüssig bleiben - Vater und Sohn

Steigen Sie um auf Brennwerttechnik und sparen Sie  schon bei der  Anschaffung mit der neuen Aktion „Besser flüssig bleiben“ des IWO, Institut für Wärme- und Oeltechnik.

Wussten Sie, dass es über 2.000 Förderprogramme zur Heizungsmodernisierung gibt? Der FördermittelService des IWO berät Sie und sucht die optimale Förderung zusammen, damit Sie möglichst viel Geld sparen. 1.000 Euro* und mehr können Sie als staatliche Förderprämie erhalten. Und das Beste: Mit der neuen Aktion ist der FördermittelService**, der Ihnen bei der Suche der besten Förderprogramme behilflich ist, gratis (anstatt 232 Euro).

 

Warum Öl-Brennwerttechnik?

Die Brennwerttechnik ist zuverlässig und langlebig. Die Verbrennung ist sauberer und effizienter. Denn  die neuen Heizsysteme können auch die heißen Abgas, die bei alten Modellen einfach über den Schornstein nach draußen gelangen, in nutzbare Wärme umwandeln. Das spart Heizöl und schont den Geldbeutel. Brennwerttechnik ist zudem ideal mit erneuerbarer Energie, wie zum Beispiel Solar, kombinierbar.

 

IWO Aktion nutzen:

Fordern Sie bei Ihrem Heizungsbauer ein Angebot über eine Öl-Brennwertgeräte der teilnehmenden Hersteller an. Im Anschluss kontaktieren Sie die Profis vom Förderservice. Bitte beachten Sie,  dass der Antrag des KfW-Förderprogramms unbedingt vor der Modernisierung  zusammen mit einem zertifizierten Experten  gestellt  werden muss. Ein nachträglicher Antrag ist nicht möglich. Kontaktieren Sie den FördermittelService  daher rechtzeitig, als zugelassene KfW-Sachverständige können die Fachleute für Sie  die komplette Beantragung übernehmen.

1. Beratung

 

Nutzen Sie den FördermittelService und profitieren Sie von der individuellen Beratung. Die Fördermittelexperten suchen Ihnen aus allen Programmen von Bund, Ländern und Kommunen das Beste für Ihre Heizungsmodernisierung heraus.

2. Antragsstellung

 

Die Experten übernehmen nach der Auswahl der Förderprogramme auch die Antragsstellung. Ebenso werden die notwendigen Bestätigungen und Nachweise ausgestellt.  Sobald Sie die Zusage erhalten, kann der Heizungsbau bei Ihnen zu Hause beginnen.

3. Auszahlung

 

Senden Sie nach der Modernisierung Ihre Rechnung an die Experten und erhalten Sie im Anschluss die Förderung vom Staat.

Steigen Sie jetzt auf die Zukunft um und profitieren Sie von der Aktion „besser flüssig bleiben“.

Mehr Informationen auch zum Gratis Fördermittelservice und den teilnehmenden Heizungsherstellern finden Sie unter www.besser-fluessig-bleiben.de
 

 

* IWO Modernisierungsbeispiel inkl. Förderungen unter den Voraussetzungen des KfW-Programms 430 (Zuschuss von 10% der Investitionskosten für eine Heizungserneuerung bei u.a. selbstgenutzten/vermieteten Ein-/Zweifamilienhäusern bzw. Eigentumswohnungen; Bauantrag vor 01.02.2002) und den BAFA-Förderprogrammen zum Heizen mit erneuerbaren Energien. Weitere  Details auf www.besser-fluessig-bleiben.de/foerdermittel

 

** Teilnahmebedingungen „Besser flüssig bleiben“ Vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2019 können Endkunden den FördermittelService der febis Service GmbH gratis nutzen, sofern zwischen der Antragstellung der Fördermittel und dem Einreichen der Unterlagen für den Nachweis der durchgeführten Modernisierung (Eingangsstempel der febis Service GmbH) nicht mehr als neun Monate liegen. Dieses Angebot gilt exklusiv für förderungswürdige Heizungsmodernisierungen mit Öl-Brennwertgeräten der teilnehmenden Hersteller von „Besser flüssig bleiben“.