Heizung Sommer Tipps

7 Heizungs-Tipps für den Sommer

Die Temperaturen klettern nach oben und das Ende der Heizsaison ist eingeläutet. Trotz des warmen Wetters sollten Sie Ihre Heizung aber nicht ganz vergessen. Unsere Tipps zeigen Ihnen, was Sie jetzt tun können, damit die Heizung nach der langen Pause im Winter problemlos starten kann.

1. Dauer der Heizperiode

Eine genaue zeitliche Eingrenzung der Heizperiode gibt es nicht. In der Regel wird dies zwischen Vermieter und Mieter vereinbart, manchmal wird diese direkt im Mietvertrag vereinbart. Sollten Sie sich nicht sicher sein, fragen Sie Ihren Vermieter, wie es bei Ihnen geregelt wird. Die allgemeine, aber nicht gesetzlich festgelegte, Regelung sieht ansonsten eine Heizperiode vom 01. Oktober bis zum 30. April vor.

2. Nebenkostenabrechnung prüfen

Meist erhalten Mieter in der ersten Jahreshälfte eine Nebenkostenabrechnung. Da die Heizkosten mit den größten Teil ausmachen, ist es ratsam einen Blick auf diesen Posten zu werfen. Lassen Sie sich die Rechnung der Heizöllieferung von Ihrem Vermieter zeigen, sollte diese nicht schon bei den Nebenkosten angefügt sein.

3. Heizanlage untersuchen und Tank reinigen lassen

Jetzt ist die beste Zeit für eine Prüfung des Heizöltanks. So können Mängel im Tank direkt erkannt werden. Auch eine Tankreinigung ist in den Sommermonaten zu empfehlen, denn im Heizöltank ist meist nicht besonders viel Heizöl mehr vorhanden und eine Notversorgung für die Heizungsanlage ist nicht dringend notwendig. Häufige Fragen haben wir Ihnen im Beitrag zur Tankprüfung und -reinigung aufgelistet.

4. Hydraulischer Abgleich

Sie haben noch nie was vom hydraulischer Abgleich gehört? Dann wird es jetzt Zeit! Denn dieser sorgt dafür, dass die Heizungsanlage alle Räume gleich gut wärmen kann und nicht ein Raum wärmer wird als ein anderer. Dadurch wird häufig unnötig Energie verbraucht. Lassen Sie den hydraulischen Abgleich von einem Fachmann durchführen.

5. Thermostatventile einbauen lassen

Thermostatventile helfen dabei die Heizung optimal zu regulieren. Sind Sie tagsüber nicht zu Hause, kann die Heizung sich automatisch um ein paar Grad senken. Auch nachts ist es ratsam, die Wohnung nicht voll zu heizen. In den Sommermonaten, wo sie die Heizung nicht benötigen macht der Einbau der Thermostate am meisten Sinn.

6. Preise weiterhin vergleichen

Vergleichen Sie weiterhin die Preise für Heizöl. Auch wenn man bei den warmen Temperaturen nicht direkt ans Heizen denkt, kann sich hierbei ein günstiges Angebot ergeben. Das Heizöl-Premium kann problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert werden, ohne dass größere Ablagerungen im Tank bleiben.


Jetzt Heizölpreis für Ihre Stadt ermitteln!


7. Modernisierung

Heizungsmodernisierungen sind gerade im Sommer, bei nicht Betrieb der Anlage, zu empfehlen. Mit der Aktion Deutschland macht Plus können Sie sich einen Zuschuss zur Erneuerung Ihrer Heizung sichern. Neue Heizungsanlagen tragen im Winter zur Einsparung von Energie und damit Kosten bei.

Heizöl-Preisrechner