Hydraulischer Abgleich

Energie sparen mit dem hydraulischen Abgleich

Vielleicht kennen Sie das Problem: Der eine Heizkörper in der Wohnung wird nicht warm, ein anderer dagegen schon, aus den Leitungen dringen nervtötende Fließgeräusche und die Stromrechnung ist höher als erwartet?

Die Ursache für all diese Probleme könnte eine falsch dimensionierte oder falsch eingestellte Heizungsanlage sein. Da nützt auch die modernste Heizungsanlage nichts - die Komponenten müssen gut aufeinander abgestimmt sein. Ansonsten wird mehr Energie verbraucht, als eigentlich beabsichtigt.

Das System der Wärmeversorgung in einer Wohneinheit ist komplex, und viele Faktoren bestimmen die Effizienz der Heizungsanlage:

  • Nutzerverhalten und Wärmebedarf
  • Regelung
  • Wärmeerzeuger
  • Wärmeverteilung
  • Heizflächen
  • Thermostatventile

Der hydraulische Abgleich sorgt dafür, dass in den Heizkörpern die optimale Menge an Heizwasser vorhanden ist, um alle Räume angenehm warm zu bekommen. Ein Heizungsfachmann kann den hydraulischen Abgleich durchführen und wird für die bedarfsgerechte Verteilung des Heizwassers sorgen. Die Kosten für einen hydraulischen Abgleich halten sich in Grenzen - gemessen am Einsparpotential. Für ein Einfamilienhaus kann man mit etwa 500 Euro rechnen.

 

Fehlender Abgleich: ungleiche Wärmeverteilung

Die Komponenten einer Heizungsanlage sollten dem Wärmebedarf angemessen dimensioniert sein. Zu großzügig dimensionierte Heizkörper geben sonst zu viel Wärme ab, während die kleineren zu wenig abgeben. Die Folge könnte auch sein, dass Heizkörper, die weiter entfernt vom Heizkessel und Pumpe stehen nicht genügend Heizwasser erhalten - oder dass das Heizwasser nicht mehr warm genug ist. Um diesen Mangel auszugleichen, wird oft die Leistung der gesamten Anlage erhöht, etwa durch Einsatz einer zu großen Umwälzpumpe. Das Ergebnis ist fatal, es führt zu einer deutlich erhöhten Stromrechnung ohne fühlbaren Erfolg!

Förderung durch KfW

Seit dem 1.1.2007 fördert die KfW den Austausch von Heizungsanlagen nur noch, wenn ein hydraulischer Abgleich erfolgt ist und nachgewiesen wird.

Vorteile des hydraulischen Abgleichs

  • Optimale Wärmeverteilung und dadurch verbesserter Wohnkomfort
  • Energieeinsparung
  • Senkung der Heizkosten
  • Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Verringerung des CO2-Austoßes - Beitrag zum Umweltschutz

Das könnte Sie auch interessieren

heizkoerper-heizung

Richtig Heizen - Heizöl sparen

10 Tipps wie Sie Heizöl sparen und somit Ihre Heizkosten senken.

Mehr erfahren

winter-heizung

Heizungs-Checkliste für den Winter

Ist Ihre Heizung fit für den Winter? Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei.

Mehr erfahren

brennwerttechnik-oelheizung

Öl-Brennwerttechnik

Senken Sie den Ölverbrauch und schonen Sie die Umwelt.

Mehr erfahren