AROMATEN

 

Häufig genutzte Kurzform für „Aromatische Verbindungen“, die eine Stoffklasse in der organischen Chemie bilden. Aromaten basieren auf Kohlenstoff und haben eine ringförmige Struktur. Sie zeichnen sich durch ihre leichte Brennbarkeit und gute Mischeigenschaften aus. So beinhalten in der Industrie eingesetzte Lösungsmittel meist Aromaten. Das in Erdöl vorkommende Benzol ist die einfachste aromatische Verbindung. Sein Ring besteht aus Kohlenstoffatomen mit angehängten Wasserstoffatomen. Benzol ist somit ein aromatischer Kohlenwasserstoff. Die Bezeichnung der Verbindungen als „aromatisch“ ist historisch bedingt. Kennzeichnend bei ihrer Entdeckung war ihr spezieller Geruch, der schlicht als „aromatisch“ beschrieben wurde.