DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG (DIN)

 

Gemeinnütziger Verein, der sich größtenteils durch den Verkauf von Normen finanziert. Die aus Privatwirtschaft, Wissenschaft und weiteren Interessenkreisen stammenden Mitglieder des Instituts beraten nach Eingang eines Normungsantrages über dessen Relevanz. Zuständig sind hierfür die nach Fachgebiet unterteilten Normenausschüsse. So gibt es auch für die Normung von Mineralöl und Brennstoff einen eigenen Fachausschuss, der dem Normenausschuss für Materialprüfung angehört. Hier wurde beispielsweise die aktuell für Heizöl geltende Norm DIN 51603-1 verabschiedet, in welcher die Eigenschaften von Standard-Heizöl sowie der schwefelarmen Variante festgelegt sind. DIN-Normen gelten als zuverlässiges Indiz für Standardisierung und Qualitätssicherheit, weshalb sie auch beim Heizölkauf stets berücksichtigt werden sollten.