FÜLLSTANDSANZEIGER

 

An Öltanks befindliches Gerät zur Ermittlung und Anzeige des Füllstandes. Es gibt vier gängige Varianten von Füllstandsanzeigern (auch Tanksonden genannt). Elektronische Geräte bestimmen den Tankinhalt per Ultraschall oder Druck. Der ebenfalls mit Druck arbeitende pneumatische Anzeiger wird bei Bedarf mit dem Tank verbunden und gibt den Füllstand in Prozent an. Mechanische Messgeräte sind hingegen permanent am Vorratsbehälter angebracht und reagieren auf einen am Faden befestigten Schwimmer, der sich je nach Füllstand hebt oder senkt. Darüber hinaus ist die Erfassung der vorrätigen Heizölmenge mit Hilfe eines Peilstabes möglich, welcher wie bei der Ölstandskontrolle bei Fahrzeugen in das Peilrohr eingeführt und nach dem Herausziehen abgelesen wird. Eine neue Technologie ist der OilFox. Der smarte Füllstandsmesser verbindet sich mit einer App, sodass man den Füllstand auf dem Smartphone überwachen kann.