MINERALÖLSTATISTIK

 

Schriftliche Zusammenstellung die Mineralölwirtschaft betreffender Datensätze. Statistiken werden in wöchentlichem, monatlichem oder jährlichem Turnus veröffentlicht. Sie geben Händlern an Terminbörsen Hinweise auf mögliche Trends und dienen als Grundlage für Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Folglich beeinflussen die Schriftstücke die Entwicklung der Ölpreise maßgeblich. Folgende statistische Publikationen setzen regelmäßig Impulse am Ölmarkt:

 

  • Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlicht als Statistik-Abteilung des US-amerikanischen Department of Energy (DOE) zahlreiche Datensätze zur Entwicklung des nationalen Energiesektors. Hierzu zählt beispielsweise der Weekly Petroleum Status Report, in dem Details über die US-Ölförderung, Exporte, Importe und Ölbestände zu finden sind.
  • Einen inoffiziellen Industriebericht über die aktuellen Ölvorräte der USA liefert das American Petroleum Institute (API) mit seinem Weekly Statistical Bulletin, das nur für Abonnenten zugänglich ist.
  • Das Erdöl-Serviceunternehmen Baker Hughes erfasst wöchentlich, wie viele Ölbohranlagen in den USA und Kanada betrieben werden. Die Zahl gilt als Indikator für das Wachstumspotenzial der dortigen Ölindustrie.
  • Der Monthly Oil Market Report der OPEC enthält Informationen über die Ölförderung der Mitgliedsstaaten und gibt einen Ausblick auf Förder- und Nachfragetrends.
  • Die in Paris ansässige International Energy Agency (IEA) stellt ihre Prognosen zu Ölnachfrage und Preisentwicklung sowie die erfassten Veränderungen in der weltweiten Förderaktivität monatlich im Oil Market Report zusammen.
  • Sechs internationale Organisationen, darunter Eurostat, die IEA und die OPEC, haben sich zur Joint Oil Data Initiative JODI zusammengeschlossen. Auf dieser Plattform sind monatlich aktualisierte Daten zu Ölproduktion, Handelsaktivität und Raffinerieauslastung aus 90 Ländern verfügbar.
  • Die Energiedaten von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Union, bieten einen Überblick über den Energieverbrauch der EU-Mitgliedsstaaten sowie die Entwicklung der Energiepreise in der Region.
  • Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) publiziert monatlich Datensätze bezüglich Mineralölproduktion und -bestand in Deutschland.
  • Der deutsche Mineralölwirtschaftsverband veröffentlicht unter anderem Informationen zu Preistrends, Mineralölabsatz und Raffineriekapazitäten.